Sehenswürdigkeiten im Glasmacherort Frauenau - sehenswerte Glaskunst im Glasmuseum

Frauenau an der Glasstraße liegt inmitten des Naturpark Bayerischer Wald am Nationalpark. Seinen hohen Bekanntheitsgrad verdankt der idyllische Ort vor allem der Glaskunstszene. Die Glashütten und Glasmacher blicken auf eine lange Tradition zurück. Das Frauenauer Glasmuseum erzählt die Geschichte des Glases von den Ursprüngen bis zur Neuzeit.

Glasmuseum Frauenau Glaskunst Sehenswürdigkeiten Kirche
 
 

Trinkwassertalsperre und Stausee in Frauenau - Wandern zum Aussichtspunkt

Die Trinkwassertalsperre bei Frauenau / Zwiesel ist nicht nur eine beeindruckendes Bauwerk sondern auch ein beliebtes Wandergebiet mit ruhigen Plätzen und schönen Ausblicken. Gefüllt wird der Stausee durch die Flüsse Kleiner Regen und Hirschbach an der tschechischen Grenze zwischen den Bergen Falkenstein und Rachel. Der Infopavillion hält wertvolle Informationen und Grafiken für interessierte Besucher bereit.

Die Glasstraße führt 275 km durch Ostbayern von Neustadt an der Waldnaab über Bodenmais, Zwiesel, Frauenau, Spiegelau und Grafenau nach Passau. Das Herz der Glasstraße aber liegt in Frauenau hier werden noch immer mundgeblasene Glaskunstwerke hergestellt aber auch Glas in großem Stil industriell produziert. Besonders einmalige Glaskunstwerke können im Glasmuseum Frauenau besichtigt werden.

Bilder von Frauenau: Pfarrkirche, Glasmuseum, Gläserne Arche, Trinkwassertalsperre

 

Infos und Kontakt zur Stadt Frauenau an der Glasstraße im Bayerischen Wald

Tourist Info Frauenau Am Museumspark 1, 94258 Frauenau, Tel. 09926/9410 – 0

Internet: www.frauenau.de

Orte in der näheren Umgebung: Zwiesel, Lindberg, Spiegelau, Rinchnach