Künstlerdorf Kallmünz - Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten

Kallmünz liegt im Oberpfälzer Wald zwischen den beiden Flüssen Naab und Vils und gehört zum Landkreis Regensburg. In einer Kalkfelsenlandschaft die in Richtung Norden in die Fränkische Schweiz mündet steht das malerische Städtchen Kallmünz, über dessen Dächer die Kallmünzer Burg thront.

Künstlerdorf Bayern Kallmünz Burgruine Oberpfalz
 
 

Künstlerdorf in Bayern - Burgruine Kallmünz im Malerwinkel

In den bunten Strassen und Gassen fallen die alten Wandgemälde des 18. Jahrhunderts als Spuren der Vergangenheit, in der für Kunst und Künstler bekannten Stadt, deutlich auf. Im alten Kallmünzer Rathaus befindet sich ein interessantes Museum das viele Kunstwerke und Skulputuren beherbergt.

Absolut Sehenswert ist die Kallmünzer Burg aus dem Jahr 1130 die schon früh für die Verteidigung des Naab- und Vilstals genutzt wurde. Interessant auch die Kallmünzer Pfarrkirche, deren Wurzeln aus dem Jahr 800 stammen. Die steinerne Brücke wurde 1549 erbaut und ist ein Wahrzeichen der Stadt.

Angler finden in den beiden Flüssen Naab und Vils einen großen Fischreichtum vor. Die idyllische bewaldete Umgebung entlang des Naabtals ist zum Wandern sehr beliebt. Nicht umsonst wird die Stadt auch Perle des Naabtals genannt.

Bilder Burgruine Kallmünz - Künstlerdorf bei Regensburg und Schwandorf

 
 
 

Kontakt Künstler Dorf und Burg Kallmünz im Naabtal

Markt Kallmünz
Keltenweg 1, 93183 Kallmünz, Telefon 0 94 73/94 01- 0, Fax: 0 94 73/94 01-19

Internet: www.kallmuenz.de

Anfahrt:
Autobahn A3 Ausfahrt Beratzhausen Richtung Kallmünz / Hemau / Beratzhausen
ca. 300 m links abbiegen Richtung Grünschlag weiter ca. 8 km, links Richtung Kallmünz abbiegen.

Orte in der näheren Umgebung:
Burglengenfeld, Maxhütte-Haidhof, Schmidmühlen, Duggendorf, Hohenfels, Regenstauf