Museumsdorf Bayerischer Wald - Freilichtmuseum in Tittling

Inmitten des Bayerischen Waldes in der Nähe von Passau liegt das Museumsdorf Tittling direkt am Dreiburgensee. Hier gibt es alte Bauernhöfe, Mühlen, Sägen und Kapellen, insgesamt mehr als 140 Gebäude aus der Zeit 1580 bis 1850 zu erkunden. Die Häuser sind originalgetreu komplett eingerichtet mit alten Bauernhausmöbeln, Werkzeugen, Handwerksmaschinen und landwirtschaftlichen Gerätschaften bis hin zur Küchenausstattung.

Sehenswürdigkeiten Museumsdorf Bayerischer Wald Freilandmuseum Tittling
 
 

Sehenswürdigkeiten in Tittling - Freilandmuseum am Dreiburgensee

Verschiedene Themenausstellungen bringen den Besucher zurück in die Vergangenheit: Bemalte Bauernmöbel aus dem 18. Jahrhundert, Fuhrwerke in alter Zeit, Waldarbeit und Holztransport wie es früher war oder eine Oldteimerausstellung. In wechselnden Vorführungen kann alte traditionelle Handwerkskunst wie Töpfern, Klöppeln, Spinnen, Holzschuhe machen und sogar Brot backen bestaunt werden.

Im Gasthaus Mühlhiasl mit durchgehend warmer Küche mit bayerischen Spezialitäten ist für das leibliche Wohl gesorgt. Ein Kinderspielplatz sorgt für Abwechslung bei den Kleinen. Andenken, Literatur und Erfrischungen sind im Museumsladen am Eingang erhältlich.

Bilder und Fotos vom Museumsdorf Bayerischer Wald in Tittling

 

Anfahrt und Kontakt Bauernhofmuseum Tittling im Dreiburgenland

Museumsdorf Bayerischer Wald Am Dreiburgensee Herrenstr. 11, 94104 Tittling Tel.: 08504/8482, Fax: 08504/40496
Internet: www.museumsdorf.com

Orte in der näheren Umgebung: Fürstenstein, Thurmansbang, Neukirchen vorm Wald, Eging am See

Anfahrt: A3 Regensburg – Deggendorf – Passau Ausfahrt Aicha v. W.,
Oder von Passau kommend auf der B 85 bis nach Tittling

Parkmöglichkeit für 700 Pkw und 20 Omnibusse auf dem Museumsparkplatz direkt am Museumseingang, geöffnet von Anfang April bis Ende Oktober täglich von 9.00 – 17.00 Uhr.

Weitere Freilichtmuseen in Bayern - Keltendorf Gabreta, Finsterau, Handwerksmuseum Rötz-Hillstett

- Im oberen Bayerischen Wald in der Nähe von Rötz befindet sich das Oberpfälzer Handwerksmuseum Rötz-Hillstett.
- Ein archäologischer Erlebnispark in Lichtenau ist das Keltendorf Gabreta in Ringelai.
- Das Leben und Handwerksberufe anno dazumal erleben Sie im Bayerwalddorf im Freilichtmuseum Finsterau.
- Im Freilichtmuseum Massing wird der Besucher Zeuge des früheren Lebens der Bauern in Niederbayern.
- Das Oberpfälzer Freilandmuseum Neusath-Perschen gibt einen Einblick in das bäuerliche und religiöse Leben der Landbevölkerung der Oberpfalz in vergangenen Zeiten.