Natururlaub in Deutschland mit Hund – Urlaub am See in Bayern

Natururlaub in Deutschland mit Hund – Urlaub am See in Bayern

Urlaub in Bayern: Herrliche Natur und viel Auslauf für den Hund – Bayern gehört zu den beliebtesten Urlaubsgebieten in Deutschland. Die Lebensart der Menschen, schöne Landschaften, beeindruckende Metropolen und traditionelle Volksfeste ziehen alljährlich zahlreiche Urlauber aus nah und fern an.

Natururlaub in Deutschland mit Hund Urlaub in Bayern

Urlaub mit H(Und in Bayern – hundefreundliche Unterkünfte in Deutschland finden

Ferienwohnungen für Natururlaub mit Hund in Bayern – Berge und Seen

Hohe Berge, tiefe Wälder und klare Seen garantieren einen erholsamen Natururlaub. In den Alpen und dem Bayerischen Wald gibt es ausgedehnte Wanderwege, auf denen sich auch Hunde wohlfühlen. Hier gibt es nicht nur viel zu entdecken, in vielen Gewässern darf der Vierbeiner auch schwimmen. Die Einkehr in ein uriges Wirtshaus ist oft kein Problem, denn viele Wirte haben ein Herz für Tiere.

Dies gilt auch für die Gastgeber. Urlauber finden zahlreiche Ferienwohnungen in der Region, wo sie den Hund mitbringen dürfen. Die Unterkünfte befinden sich häufig in den schönsten Urlaubsgebieten. Ihre idyllische Lage bietet den Vierbeinern viel Auslauf und Abwechslung. Die Ferienwohnungen eignen sich perfekt für einen Familienurlaub im Grünen, bei dem der Hund nicht zu Hause bleiben muss.

Es gibt auch kleine Appartements, in denen sich Paare wohlfühlen und sich nach einem ereignisreichen Tag erholen können. Wer mit einer ganzen Gruppe reisen möchte, findet Ferienhäuser, die über eine größere Anzahl an Schlafzimmern verfügen. Manche Gastgeber haben auch nichts dagegen, wenn die Urlauber mehrere Hunde mitbringen.

hotels-pensionen-bayern-unterkunft-schlafzimmer-ferienwohnung

Abwechslungsreicher Urlaub im Bayerischen Wald – hundefreundliche Unterkünfte

Die unvergleichbare Natur des Nationalparks Bayerischer Wald eignet sich hervorragend für einen Urlaub mit dem Hund. Ein Wermutstropfen ist, dass die Nationalparkverwaltung erwartet, Hunde an der Leine zu führen. Damit sollen die Wildtiere, Pflanzen und andere Besucher geschützt werden. Es gibt nur wenige Gebiete, an denen Hunde komplett tabu sind.

Einige Sehenswürdigkeiten, wie der Baumwipfelpfad Neuschönau bieten Hundeboxen mit Wasserschüssel an. So ist die Fellnase versorgt, wenn Sie einen Blick über die Kronen der Bäume werfen. Der König des Bayerischen Walds ist der Große Arber, der einen wundervollen Ausblick über die Region erlaubt. Auf den Gipfel fährt die Arber-Bergbahn, die auch Hunde befördert.

arber-bayerischer-wald-berg-gipfelkreuz-grosser-arber

Rissloch Wasserfälle bei Bodenmais – Natur Erlebnis im Bayerischen Wald

Zu den traumhaften Naturerlebnissen gehören die „Rißlochwasserfälle“, die sich in der Nähe von Bodenmais ins Tal stürzen. Sie sind die höchsten Wasserfälle im Nationalpark. Im Gebiet stehen verschiedene Wanderwege zur Verfügung, die unterschiedliche Schwierigkeitsgrade aufweisen. Eine eindrucksvolle Schluchtenlandschaft erwartet Mensch und Tier zwischen Freyung und Ringelai. Die Wildbachklamm Buchberger Leite gehört zu den schönsten Orten im Bayerischen Wald. Wunderbare Wanderwege schlängeln sich entlang es Wildbachs. Links und rechts erheben sich eindrucksvolle Felsformationen, die mit Moos bedeckt sind.

Risslochwasserfälle bei Bodenmais Natur Erlebnis Bayerischer Wald

Risslochwasserfälle bei Bodenmais – Natur Pur im Bayerischen Wald

Ferien am See mit Hund – Natururlaub in Bayern – Baden & Schwimmen in Süddeutschland

In Bayern gibt es nicht nur hohe Berge und tiefe Wälder, auch für seine herrlichen Seen ist der Freistaat bekannt. Eine wasserreiche Region ist das Fünfseenland, zu dem folgende Seen gehören:

  1. Starnberger See
  2. Ammersee
  3. Wörthsee
  4. Pilsensee
  5. Weßlinger See
Strand Spaziergang am See Urlaub mit Hund Bayern

Spaziergang mit dem Hund am Starnberger See – Urlaub in Bayern

Die meisten Badestrände sind für Hunde tabu, aber es gibt eine Ausnahme. Der Ammersee verfügt über einige Hundestrände. Hundebesitzer sollten die Ausschilderung beachten, denn es gibt auch Strände, an denen die Fellnasen nicht gestattet sind.

In den anderen vier Seen dürfen Hunde leider nicht baden. Es gibt aber in der Umgebung einige Alternativen, den Mallertshofener See in Oberschleißheim oder den Tegernsee.

Fazit zum Natururlaub in Deutschland mit Hund am See in Bayern

Bayern bietet viele Erlebnisse in bezaubernden Landschaften. An vielen Orten sind Hunde gern gesehen. In allen Regionen des Freistaates gibt es zahlreiche hundefreundliche Gastgeber.


Das könnte dich auch interessieren …